CD review / album review / CD Rezension / Album Kritik / Plattenkritik

Motörhead

"Everything louder than everyone else"

DURP - eZine from the progressive ocean


goto english summary

Info

Motörhead
"Everything louder than everyone else"
1999, Steamhammer/SPV

Rezension

Ich gebe es zu, als ich vor (tatsächlich schon?) zwanzig Jahren zum ersten Mal "No Class" hörte, war ich von den Socken. Gut, später habe ich die Band dann ein wenig aus den Augen verloren, was einerseits im Osten dieses Landes ja nicht so schwer war, andererseits ist man ja als Student auch viel zu intellektuell für diese Art von Lärmbelästigung. Da liest man Hesse und hört Freejazz, Hesse versteht man zwar nicht und von Freejazz kriegt man Kopfschmerzen, aber wenigstens ist man etwas besonderes. Mit fast vierzig Lenzen kann man dann ruhig wieder Motörhead mögen, sei es nun aus Nostalgie oder einfach nur, weil die Spice Girls zwar gut aussehen, wenn sie doch bloß keine Musik machen würden. Ob das, was Lemmy nun von sich gibt, wirklich als "Singen" bezeichnet werden kann, weiß ich zwar noch immer nicht, aber eines ist klar: Ich sage "JA" zum deutschen Schlager, (Oops, noch ein Outing?), ich meine zu Motörhead. Und wenn eine Live-Doppel-CD eine Daseinsberechtigung hat, dann diese. Songauswahl in Ordnung, Klassiker komplett vertreten, kein Schnickschnack, und wie gehabt kompensiert man fehlende Perfektion durch Lautstärke. Kult eben.

 
Fazit

Wertung: 7
Bitte erwähne bei einer eventuellen Bestellung, daß Dein Interesse von der DURP geweckt wurde.

   
Summary

... sorry, no english summary of this review ... 7 points
Don't forget to mention the DURP in your order !


© Renald Mienert
DURP - eZine from the progressive ocean
https://durp.cf2.de/