CD review / album review / CD Rezension / Album Kritik / Plattenkritik

Moonlit

"Elements"

DURP - eZine from the progressive ocean


goto english summary

Info

Moonlit
"Elements"
1999, demo

Rezension

Moonlit aus dem Sauerland haben immerhin schon zehn Jahre auf dem Buckel und die vorliegende CD, die bereits 1997 produziert wurde, stellt dabei sicher Höhepunkt des bisherigen Schaffens dar. (Daneben gab es noch eine MC und Beiträge zu mehreren Samplern.) Musikalisch ist das Quintett alles andere als leicht einzuordnen, Metal natürlich - aber dann? Progressive traut man sich ja nicht zu schreiben, weil sofort wieder alles an Dream Theater denkt, und das trifft es nun wirklich nicht. Simples Headbanging ist genauso Fehlanzeige wie Frickelorgie, dennoch fehlt es Moonlit nicht an Härte und Komplexität. Zuhören ist eben angesagt. Besonderes Markenzeichen von Moonlit dabei der ausdrucksstarke Gesang von Markus Rydzy und der recht massive Einsatz einer Violine. Eine solide Rhythmusfraktion und Gitarren, die treffsicher von brachialen Riffs bis hin zu akustischen Parts reichen, machen das Album zu einer hörenswerten Angelegenheit. Die beiden ersten Songs von "Elements" empfinde ich als recht gewöhnungsbedürftig, aber mit "Followed By A Memory" wird es dann richtig gut - und auf diesem Niveau machen Moonlit dann auch weiter. Zwei Songs fallen ein wenig aus dem stilistischen Rahmen und verpassen der CD zusätzlich angenehme Abwechslung. Bei "Abyss Of Loneliness" verzichtet man auf harte Gitarren, dafür bestimmt die Violine noch mehr als sonst den Sound. Auch bei "After The Rain" läßt man es sehr ruhig angehen und arbeitet diesmal sogar mit weiblichen Lead-Vocals, die ein wenig in Richtung "Nightwish" gehen. Nicht unerwähnt bleiben soll, daß Sound und Artwork professionellen Standards entsprechen, also wirklich ein Album, das man ohne schlechtes Gewissen weiter empfehlen kann, zumal man schon mit zwanzig Mark plus drei Mark Porto dabei ist. Hier noch die Kontaktadresse: Jens Knippschild, Wilhelmshöhe 2, 55909 Bestwig, Germany, Mail: franz.wahle@t-online.de

 
Fazit

Wertung: 7
Bitte erwähne bei einer eventuellen Bestellung, daß Dein Interesse von der DURP geweckt wurde.

   
Summary

... sorry, no english summary of this review ... 7 points
Don't forget to mention the DURP in your order !


© Renald Mienert
DURP - eZine from the progressive ocean
https://durp.cf2.de/