CD review / album review / CD Rezension / Album Kritik / Plattenkritik

Metal Church

"Masterpeace"

DURP - eZine from the progressive ocean


goto english summary

Info

Metal Church
"Masterpeace"
1999, Steamhammer/SPV

Rezension

Metal Chruch war in den 80ern schon aktiv und hat sich jetzt wieder zusammengefunden. Das einzige neue Mitglied ist Sänger David Wayne. Für die Fachpresse ist das Comeback von Metal Church ein absolutes Ereignis, das ich leider nicht nachvollziehen kann, zumal "Masterpeace" mein erster Kontakt mit dieser Band ist. Die Musik von Metal Church ist kraftvoll; sie hat alles was guter Heavyrock haben muss, von klassischen Metalstücken bis hin zu balladesken Tracks. Doch so richtig konnte ich mich nicht für die CD erwärmen. Mein Problem liegt beim neuen Leadsänger, David Wayne. Meiner Meinung nach kann er die Musik nicht rüberbringen. Seine Stimme wirkt im Vergleich zu den hämmernden Akkorden irgendwie farblos. Nicht einmal bei den Balladen, wie zum Beispiel "They Signed In Blood", bringt er das stimmliche Talent auf, um den Song zu interpretieren. Die Fans oder Kenner von Metal Church werden dies zwar nicht nachvollziehen können, aber für mich bleibt "Masterpeace" nur ein Album, welches ich immer nur mit gemischten Gefühlen anhören werde.

 
Fazit

Wertung: 3
Bitte erwähne bei einer eventuellen Bestellung, daß Dein Interesse von der DURP geweckt wurde.

   
Summary

... sorry, no english summary of this review ... 3 points
Don't forget to mention the DURP in your order !


© Renald Mienert
DURP - eZine from the progressive ocean
https://durp.cf2.de/