CD review / album review / CD Rezension / Album Kritik / Plattenkritik

House Of Spirits

"Psychosphere"

DURP - eZine from the progressive ocean


goto english summary

Info

House Of Spirits
"Psychosphere"
1999, Century Media

Rezension

Und nochmal Metal aus Deutschland. Sänger Olaf Billic und Bassist Martin Hirsch bilden den harten Kern von House Of Spirits, fest zum Line Up gehört nur noch Gitarrist Benjamin Schippritt. Es gab bereits 1994 das Album "Turn The Tide", danach war erstmal Ruhe, bis man im Sommer 1998 ein altes Demo entdeckte und damit Century Media auf sich aufmerkam machen konnte. (Ob die Songs von diesem Demo dann auch tatsächlich auf "Psychosphere" gelandet sind, kann ich nicht sagen): Musikalisch bewegt man sich zwischen Progressive und Powermetal, aber so recht will diese Mischung nicht funktionieren. Die Songs sind zu sperrig, um die Meldoic-Fans zu überzeugen, und den Proggern dürfte das instrumentale Gefrickele fehlen. Hundertprozentig begeistern konnnte ich mich für keinen der elf Songs, so weiß ich auch nicht, wem ich den Kauf dieses Silberlings empfehlen könnte.

 
Fazit

Wertung: 5
Bitte erwähne bei einer eventuellen Bestellung, daß Dein Interesse von der DURP geweckt wurde.

   
Summary

... sorry, no english summary of this review ... 5 points
Don't forget to mention the DURP in your order !


© Renald Mienert
DURP - eZine from the progressive ocean
https://durp.cf2.de/