Cover  

CD review / album review / CD Rezension / Album Kritik / Plattenkritik

Far'n'High

"Attraction of fire"

DURP - eZine from the progressive ocean


goto english summary

Info

Far'n'High
"Attraction of fire"
1999, Brennus Music

Damien - vocals
Francois - drums
Patrick - bass
Stephane - guitars
  1. Out of fire 1:31
  2. How do you feel 5:36
  3. There comes the day 4:51
  4. Suzy 5:10
  5. Our love 3:36
  6. The line 1:31
  7. Attraction of fire 4:57
  8. Moan from nowhere 4:23
  9. Spanish kiss 6.18
  10. Until it's over 4:54
  11. Holy crossing 6:00
  12. Lying 4;53
  13. Amarte 4:05

  14. Gesamtspielzeit (total time): 62:01
 
Prologue / Vorab

Vielleicht kennen einige von Euch die französische Band FAHRENHEIT, denn so lautete der frühere Bandname von FAR'N'HIGH.

Rezension

Die Musik von Far'n'High bewegt sich zwischen Melodic Metal und dezentem Progmetal. Mit How do you feel lockt man zwar keinen Progmetaller hinterm Ofen hervor, aber mit dem keyboard-gestützten Rocker There comes the day siehts da schon anders aus. Leider sind dann nur noch die dramatischen Progmetal-Tracks Moan from nowhere und Holy crossing in der Lage, zu zünden. Der Rest der Tracks zeigt zwar immer wieder das Bemühen um Abwechslung, jedoch machen vor allem aufgrund die belanglosen Vocals sowie der etwas zahnlose Sound aus den sehr guten Ansätzen einfach zu wenig, um bei der Stange halten können. Zudem fehlt fast überall der umspannende Bogen innerhalb der Songs.

 
Fazit

Gute Ansätze sind leider nicht genug, um derzeit für Aufsehen zu sorgen. FAR'N'HIGH haben sicherlich einen eigenen Stil, der jedoch zu undurchsichtig und zerfahren ist. Und so bleibt Frankreich weiterhin ein hellgrauer Fleck in der internationalen Progmetal-Landschaft. Wertung: 4

Die CD gibt's bei:

email: Brennus.hardrock@wanadoo.fr

Bitte erwähne bei einer eventuellen Bestellung, daß Dein Interesse von der DURP geweckt wurde.

   
Summary

Perhaps some of you know the band FAHRENHEIT which was the former name of FAR'N'HIGH. This french band plays melodic metal with a progmetal inclination. Just three songs (How do you feel and the two dramatic progmetal tracks Moan from nowhere and Holy crossing) were able to catch my heart. All other tracks really try to be entertaining and varied, but especially the average vocals and the too defensive sound fail on capturing the listener. Somehow the rest of the songs lacks of integrating hookline. Not enough to peak out of lots of similar albums. 4 points

The CD can be obtained at:

email: Brennus.hardrock@wanadoo.fr

Don't forget to mention the DURP in your order !


© 12/1999 Markus Weis
DURP - eZine from the progressive ocean
https://durp.cf2.de/