CD review / album review / CD Rezension / Album Kritik / Plattenkritik

Celestial Voyage

"The rhythm of the universe / Promo 1999"

DURP - eZine from the progressive ocean


goto english summary

Info

Celestial Voyage
"The rhythm of the universe / Promo 1999"
1999, demo

Stephan Wittenburg - guitars, vocals
Vincenzo Ferrara - guitars, vocals
  1. Infinity
  2. Sphere
  3. Millenium
  4. The rythm of the Universe

  5. Gesamtspielzeit (total time): 22:47
 
Prologue / Vorab

Ist schon genial. Da fährt man auf ein Mayfair-Konzert in die engagierte JuZe nach Nördlingen und wird von einer Vorgruppe derart positiv überrascht, obwohl sie musikalisch um etliche Ecken heavier veranlagt ist.

Rezension

Vorab sei gesagt, daß MAYFAIR wieder einmal einen endlos genialen Gig auf ganzer Linie hingelegt haben. Seit meinem letzten Mayfair-Besuch sind knapp 6 Monate vergangen und während dieser Zeit sind MAYFAIR noch besser geworden. Eine tolle Live-Show, sparsam aber effektvoll eingesetzte Videoeinspielungen, ein glänzend spielender Hans an den Keyboards, ein wie gewohnt unauffälliger aber bestechender Mötle am Bass, Drummer Little holte wieder alles aus seinem Equipment heraus und sorgte mit seinem innovativen Drum-Solo für Unterhaltung und Sänger Mario verstand es wieder, mit seiner Stimme den echten Mayfair-Flair heraufzubeschwören. Höhepunkt des Abends: das von einer Videoeinspielung hervorragend in Szene gesetzte Madame Pest sowie der Ohrwurm Sunscream. Aber nun zurück zu CELESTIAL VOYAGE:

Zwei Jungs mit viel - auch fürs Publikum erfrischenden - Spaß am Metal betraten die Bühne und rockten als Nördlinger Ausgabe von Wayne's World (sorry Jungs, ist nicht böse gemeint) mit ihren E-Gitarren was das Zeug hielt. Unterstützt wurden sie mit Drums, Bass und Keys von der Dose, da die Band aufgrund zweier Abgänge derzeit eben nur zu zweit ist. Hier nun das Review ihres 1999er Demos:

CELESTIAL VOYAGE, das sind inbesondere die beiden Guitar-Talente Stephan Wittenburg und Vincenzo Ferrara aus Nördlingen. Auf dem Programm ihrer 1999er Demo "The rhythm of the universe" steht Zwei-E-Gitarren-Heavy Metal mit Progressive-Einflüssen. Songwriterisch und instrumental überzeugen sie dabei auf voller Linie. Hämmernde Doublebass-Drum, abwechslungsreiches und mitreissendes Riffing, feinsinnige Ruhepole (Sphere) mit cleanen Sounds, wenige aber dafür punktgenau platzierte Keyboard-Effekte, wie der brilliante Opener Infinity eindrucksvoll demonstriert. Die Vocals sind leider der Knackpunkt. Bei der Aufnahme der Promo hat man scheinbar alles versucht, den Vocals mehr Volumen und Variation zu geben, was auch halbwegs gut gelungen ist. Dennoch vermisse ich hier einen ausdrucksstarken Sänger, der sich so manche Linien vielleicht noch mal vornimmt, diese verfeinert und entweder viel härter oder von mir aus auch melodischer rüberbringt, um den wirklich guten Songs den letzten Kick zu geben, denn ansonsten stimmt bei CELESTIAL VOYAGE einfach alles.

 
Fazit

Trotz der ausbauhfähigen Vocals reißen CELESTIAL VOYAGE locker 7 Punkte von der Skala. Das Teil macht einfach Spaß, rockt und sorgt für frischen Wind. Die Jungs suchen derzeit übrigens noch einen Schlagzeuger und einen Bassisten (Kontaktadresse siehe unten). Noch ein neuer Sänger, etwas mehr Engagement im Internet (vor allem bei den Webzines) und CELESTIAL VOYAGE werden in nullkommanix aus dem deutschen Underground herausragen ... der Grundstein ist mit "The rhyhtm of the universe" auf jeden Fall mehr als gelegt. Wertung: 7

Die CD gibt's für 13 DM bei:

Stephan Wittenburg
Riesstr. 7
D-86720 Nördlingen
Germany
Phone: ++49 (0)172 8455 644

Bitte erwähne bei einer eventuellen Bestellung, daß Dein Interesse von der DURP geweckt wurde.

   
Summary

CELESTIAL VOYAGE is band from Nördlingen/Germany driven by two-guitars-power (Stephan Wittenburg and Vincenzo Ferrara). Their great songwriting leads to neck-breaking, doublebassdrum-driven riff attacks (great guitar work !!) with progressive influences - this means breaks, soft passages, rare but highly effective usage of keyboard effects. I saw these two guitarplayers live and what can I say ... they're deep into metal. If they take the time to enhance the vocals (precision, volume and melodies) a bit, CELESTIAL VOYAGE will become a bright shining star in the german underground metal sky. The songwriting, their dedication to metal and the great aggressive and melodic instrumental work are enough to easily achieve the vote "highly recommendable" for fans who have an ear for the underground.
PS: Currently the band is looking for a new bass player and a drummer. 7 points

The CD (price: 17 german marks) can be obtained at:

Stephan Wittenburg
Riesstr. 7
D-86720 Nördlingen
Germany
Phone: ++49 (0)172 8455 644

Don't forget to mention the DURP in your order !


© 11/1999 Markus Weis
DURP - eZine from the progressive ocean
https://durp.cf2.de/