CD review / album review / CD Rezension / Album Kritik / Plattenkritik

Threshold

"Clone"

DURP - eZine from the progressive ocean


goto english summary

Info

Threshold
"Clone"
1998, GEP/Inside Out/SPV

Rezension

Manche Bands haben es einfach drauf. Und Threshold gehören definitiv dazu. Kein Album der Briten ohne einen Wechsel im Line Up, diesmal hat es Damian Wilson erwischt. Obwohl oft als Ausnahmesänger gehandelt, wurde er wegen miserabler Leistungen auf der letzten Tour gefeuert, und trällert jetzt passenderweise beim Musical „Les Miserables“. Gleichwertigen Ersatz fand man im Ex-Sargant Fury Frontmann Mac, der freilich das Glück hat, daß er hier in eine Band geraten ist, die es wie kaum eine andere versteht, Heavy, Prog und Melodien unter einen Hut zu bringen. Das beweist man mit den neun Songs auf „Clone“, die es auf eine Spielzeit von einer knappen Stunde bringen, zum dritten Mal auf das Eindrucksvollste. (Das viel zu sehr am Normalo-Metal orientierte „Psychodelicatessen“ und das Live-Mini-Album “Livedelica“ zähle ich nicht mit.) Threshold greifen eigentlich nur bei einem einzigen Song (“Goodbye Mother Earth“) kurzzeitig auf das so typische Standardgefrickele zurück, und auch da habe ich den Eindruck, sie tun es nur, um zu sagen: „Hört her, das können wir auch, haben es aber gar nicht nötig.“ Einige der Songs vermitteln zumindest zu Beginn eine unterkühlte, bedrohliche Atmosphäre, der aber in der Folgezeit immer melodische, gefühlvolle Passagen entgegen gesetzt werden. Als wäre es das Einfachste auf der Welt, werden ruhige und härtere Passagen miteinander verknüpft, und jeder Refrain geht sofort ins Ohr. Das gilt zwar auch (vielleicht sogar in besonderem Maße) für den letzten Song des Albums „Sunrise On Mars“, der mit seinen Pianoparts und den Background-Vocals etwas an Pink Floyd erinnert und sich damit stilistisch doch ziemlich stark von den restlichen Songs unterscheidet und so das I-Tüpfelchen für ein absolut gelungenes Album bildet.

 
Fazit

Wertung: 7
Bitte erwähne bei einer eventuellen Bestellung, daß Dein Interesse von der DURP geweckt wurde.

   
Summary

... sorry, no english summary of this review ... 7 points
Don't forget to mention the DURP in your order !


© 11/1998 Renald Mienert
DURP - eZine from the progressive ocean
https://durp.cf2.de/